1996 - 2009

Die Tollitäten der Interessengemeinschaft St.Jöriser Karneval e.V.


 

  altaltalt  

Im Jahr 1996  wurde die IG  zum  Veilendienstagumzug durch ihr erstes  Dreigestirn Prinz Günter (Faust) I, Bauer Heribert (Wolf) und Jungfrau Margret (Böhnke) vertreten. Erstmals im Umzug die ebenfalls erst im Jahr  1995 gegründeten Stoppelhusaren  sowie eine Brasselskapelle der Prinzengilde Bergrath.


Im gleichen Jahr fand nun die Gründungsversammlung der IG St. Jöriser Karneval statt. Neben der Erstellung einer Satzung wurde auch für die kommende Session 1997 erstmals ein Kostümball mit Prinzenproklamation in die Planung aufgenommen. Fand bislang doch lediglich als „Proklamation“ das Ausrufen des künftigen Prinzen am Veilchendienstagabend durch die amtierende Tollität  statt.


Nachstehend aufgeführt in chronologischer Reihenfolge die St.-Jöriser Tollitäten für genau 2 tolle Tage (Karnevalssamstag / Veilchendienstag), die allesamt – trotz der unwidersprochen kürzesten Amtszeit im rheinischen Karneval – jeck und doll das närrische Zepter schwangen:


- 1997 Prinz Reinhard I. (Dohmen)

Die Orden der Tollitäten 1996 und 1997 wurden noch als Einzelstücke in der Lehrwerkstatt eines großen, örtlichen  Energieversorgers gefertigt.

altalt

 


  - 1998 Prinz Bernd I. (Mertens)

altalt

 


 - 1999  Prinz Detlev I. (Buchholz)

altalt

 

 

 

 

 

 

 

 

 


- 2000 Prinz Jogi I. (Heinz-Jürgen Wienands)

Prinz Jogyalt

 

 

 

 

 

 

 

 

 


- 2001 Prinz Peter I. (Güldenberg)

altalt

 


- 2002  Prinz Peter II. (Linder) bzw. Prinz Resi I. (Linder)

altaltalt

Wegen eines Beinbruchs des gerade frisch proklamierten Prinzen Peter II. am Karnevalssamstag musste dieser bedauerlicher Weise die restlichen Karnevalstage im Eschweiler Krankenhaus verbringen. Damit der St. Jöriser Veilchendienstagszug jedoch nicht ohne Prinz vonstatten gehen musste, sprang kurzerhand die Gattin von Peter, Resi Linder, in das Gott sei Dank passende Prinzenkostüm und vertrat ihren Mann mit so viel Herzblut, dass man fast glauben mochte, der Beinbruch von Peter II. war fingiert (am Rande sei erwähnt, dass dieser sich den Beinbruch zugezogen hatte, als er, nach 3 mol St.Jöris Alaaf, von einem Tisch springen wollte.)

 


- 2003 das 2. St. Jöriser Dreigestirn Prinz Ingo I. (Mertens), Bauer Marcel (Ripphausen) sowie  Jungfrau Benny (Brendieck)

altalt

 


- 2004 die 1. St. Jöriser Prinzessin – Andrea I. (Mertens)

altalt

 


 - 2005 Prinz Karl-Heinz I. (Charly Gebauer)

altalt

 


 - 2006 das bislang älteste Dreigestirn, zusammen 222 Jahre alt  - was das WDR Fernsehen zu einer Reportage veranlasste -

Prinz Peter III. (Buchholz, 74 Jahre ), Bauer Peter (Offergeld, 87 Jahre) sowie Jungfrau Josefine (Josef Zartenar, 61 Jahre)

altalt

 


  - 2007 das 1. Prinzenpaar Prinz Wolfgang I. (Haupt) und ihre Lieblichkeit Roswitha (Umlauft)

altalt

 


- 2008 Prinz Heiner I. (Offergeld)

altalt

 


- 2009 Prinz Jak I. (Plum) Vorsitzender des Angelsportvereins St. Jöris

2009 Jak Ialt

 

hier geht es weiter....